Menü Schließen

Einen Flüssiggastank kaufen und langfristig Geld sparen

Das Heizen mit Gas wird immer beliebter. Dafür sprechen auch einige Gründe. Eine vorhandene Heizung lässt sich in der Regel schnell von Heizöl auf Gas umrüsten. Die Preise für Gas und Öl sind zwar nahezu identisch, aber das Gas verbrennt sehr viel effizienter. Daher sind die tatsächlichen Heizkosten deutlich geringer als bei einer vergleichbaren Heizung mit Öl. Aus diesem Grund entstehen auch geringere Abgasemissionen.

Nach der, im Oktober 2019 beschlossenen CO2-Steuer, werden Hauseigentümer, die mit Gas heizen weniger stark belastet als Besitzer von Ölheizungen. Doch nicht an jedem Grundstück ist auch ein Gasanschluss vorhanden. In dem Fall muss aber nicht auf die effiziente Gasheizung verzichtet werden. Der alternative Energieträger zum Betrieb einer Gasheizung ist an dieser Stelle die Nutzung eines flexiblen Flüssiggastanks.

Einen Flüssiggastank kaufen oder mieten?

Bei der Überlegung, ob es sinnvoller ist einen Flüssiggastank zu kaufen oder zu mieten, gibt es mehrere Kriterien, die berücksichtigt werden müssen.

Zentral ist natürlich das aktuell verfügbare Budget. Jeder, der sich einen Flüssiggastank kaufen möchte, muss diesen in der Regel auch gleich in voller Höhe bezahlen (eine Ratenzahlung wird zumeist nicht angeboten). Zudem muss sich der Eigentümer eines Flüssiggastanks um die regelmäßigen Wartungen und Prüfungen kümmern. In vielen Fällen lohnt es sich dennoch, auf die Kauf-Variante des Flüssiggastanks zu setzen, da hier sehr viele Vorteile entstehen.

Wer sich einen Gastank mietet, hat in der Pflege und Wartung deutlich weniger Aufwände als beispielsweise ein Gastank-Eigentümer. Der Gastank wird von dem jeweiligen Anbieter aufgestellt, regelmäßig überprüft und mit Flüssiggas befüllt. Diese Variante eignet sich deshalb für alle Menschen, die es möglichst bequem haben möchten. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass langfristig ein höherer Gaspreis bezahlt werden muss. Der Kunde ist dabei verpflichtet, das Flüssiggas von dem Anbieter zu kaufen, von dem er auch den Tank mietet. Zudem werden die Wartungs- und Servicekosten auf den Flüssiggaspreis aufgerechnet.

Einen Flüssiggastank zu kaufen bringt mehrere Vorteile mit sich

Der wahrscheinlich größte Vorteil besteht darin, dass es keine Anbieterbindung gibt. Jeder, der sich einen Gastank kaufen möchte, kann das Flüssiggas bei dem Anbieter kaufen, der das Flüssiggas zu dem jeweiligen Zeitpunkt am günstigsten anbietet. Er kann selbst entscheiden, wann er das Flüssiggas kauft, wie hoch die Liefermenge sein soll und welcher Flüssiggasanbieter beauftragt werden soll. Ist beispielsweise das Gas im Tank gerade knapp geworden, dann kann zunächst eine kleine Menge bestellt werden.

Sinkt dann der Gaspreis wieder, ist es möglich den Tank zu einem günstigeren Gaspreis voll befüllen zu lassen. Wichtig ist nur darauf zu achten, dass eine genormte Produktqualität DIN Norm 51622 gekauft wird. Zudem fordern die meisten Anbieter eine Mindestbestellmenge, die es zu berücksichtigen gilt, ansonsten wird in der Regel ein Mindermengenaufschlag berechnet.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Eigentümer selbst bestimmen kann, welcher Fachbetrieb die Wartung des Gastanks übernimmt. Auch in diesem Bereich gibt es große Unterschiede bei den Kosten. Deshalb besteht bei einem eigenen Flüssiggastank die Möglichkeit, einen günstigeren Wartungsbetrieb anstelle eines vertraglich vorgegebenen zu beauftragen.

Dank der freien Anbieterwahl sowie der unabhängigen Wahl des Zeitpunktes lassen sich bei den Heizkosten jedes Jahr einige Euros sparen. Es muss jedoch immer darauf geachtet werden, einen seriösen und zuverlässigen Flüssiggasanbieter zu wählen.

Unterschiedliche Flüssiggastanks

Vor dem Kauf eines Flüssiggastanks müssen zwei wesentliche Faktoren überlegt werden:

Tankgröße

FlüssiggastankKlein(3 Personen Haushalt)Mittel(5 Personen Haushalt)Groß(> 5 Personen Haushalt)
Füllmenge1,2 t2,1 t2,9 t
Volumen2.700 l4.850 l6.400 l

Grundsätzlich gilt: die Größe muss ausreichend sein. Jeder, der sich einen Flüssiggastank kaufen möchte, hat, wie dargestellt, eine große Auswahl an unterschiedlichen Größen. Hier folgt ein Überblick über die denkbaren Verwendungen:

  • Für ein Ferienhaus reicht ein Fassungsvermögen von etwa 900 Liter.
  • Für eine 70 bis 130 Quadratmeter große Wohnung sollte der Tank 2.700 Liter fassen können.
  • Bei einer Wohnfläche von 250 Quadratmetern sind etwa 5.000 Liter erforderlich.
  • Mit einer Füllmenge von etwa 6.500 Liter können Wohnungen mit einer Größe von bis zu 500 Quadratmetern beheizt werden.

Die angegebenen Größen stellen einen Richtwert bei einmaliger Füllung des Flüssiggastanks pro Jahr dar und können je nach Verbrauch und Nutzungszweck abweichen. Sollte eine mehrmalige Flüssiggaslieferung pro Jahr kein Problem darstellen, kann selbstverständlich auch eine kleinere Tankgröße gewählt werden.

Lagerungsart: Ober- oder unterirdisch

Ein oberirdischer Gastank ist etwas günstiger in der Anschaffung. Dafür steht er jedoch deutlich sichtbar auf dem Grundstück. Das kann den Gesamteindruck etwas beeinträchtigen. Es ist aber durchaus möglich, Büsche oder Hecken in der Umgebung zu pflanzen. Diese bieten dann einen hervorragenden Sichtschutz.

Ein unterirdischer Gastank ist etwas teurer in der Anschaffung, da etwas höhere Kosten für die Aushebung der Baugrube anfallen. Dafür stört er aber auch nicht das Erscheinungsbild des Grundstücks und ist auf den ersten Blick nur durch den notwendigen Domschachtdeckel sichtbar.

Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, der Gastank muss auf jeden Fall so aufgestellt sein, dass Abstände zum eigenen Haus, zum Nachbarsgrundstück und zu anderen Brandlasten eingehalten werden. Zudem muss eine reibungslose Betankung durch den Flüssiggaslieferanten gewährleistet sein.

Einen gebrauchten Gastank kaufen

Es ist auch durchaus möglich, einen gebrauchten Gastank zu kaufen. Jeder Flüssiggastank muss alle zwei Jahre durch eine befähigte Person abgenommen werden. Außerdem ist eine in der Regel 10-jährige innere Prüfung durch den TÜV bzw. DEKRA vorgeschrieben. Dabei werden  Prüfberichte angefertigt. Liegen diese einem gebrauchten Flüssiggastank bei, dann kann sich der Käufer sicher sein, dass der Tank noch in Ordnung ist. Ist jedoch kein TÜV-Bericht zu dem Tank vorhanden, sollte vom Kauf aus Sicherheitsgründen Abstand genommen werden.

Genauso gut, wie es möglich ist einen gebrauchten Flüssiggastank zu kaufen, kann auch ein gebrauchter Tank wiederverkauft werden. Derzeit besteht eine große Nachfrage an gebrauchten Flüssiggastanks.

Eine staatliche Förderung in Anspruch nehmen

Jeder Hausbesitzer, der seine ältere Ölheizung, oder auch jede andere Heizung, gegen eine moderne Gasheizung mit Brennwerttechnik austauscht, kann einen Zuschuss von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhalten Der Zuschuss wird als Zinserleichterung oder in Form einer Direktzahlung gewährt. Dieser Zuschuss kann auch für die Anschaffung eines Flüssiggastanks beantragt werden.

Dabei wird zwischen drei Programmen unterschieden:

  1. KfW 430
  2. KFW 152
  3. BAFA Solarthermie

Diese Programme werden regelmäßig aktualisiert oder neu aufgelegt.

Die Vorteile eines unabhängigen Flüssiggaslieferanten

Wir als Flüssiggaslieferant sind unabhängig und können sowohl unsere Bestandskunden als auch andere Flüssiggas-Endkunden mit Flüssiggas beliefern (vorausgesetzt es handelt sich um Eigentumstanks). Hieraus ergeben sich für Sie als Verbraucher zahlreiche Vorteile:

  1. Flexible und unabhängige Aufgabe von Flüssiggasbestellungen zu jedem Zeitpunkt
  2. Tagesaktuelle Preisangaben auf unserer Homepage. Kennen Sie bereits unseren Preisalarm? Wir informieren Sie, sobald Ihr Wunschpreis erreicht ist!
  3. Transparente und übersichtliche Kostenstruktur
  4. Deutschlandweite Lieferung ohne Berechnung zusätzlicher Entfernungspauschalen
  5. Notwendige Tankprüfungen- und Wartungen direkt online buchbar
  6. Keine Vertragsbindungen oder langwierige Abhängigkeiten