Menü Schließen

Häufige Fragen

Alle Antworten auf Ihre Fragen

Sollten Sie Fragen rund um Ihre Flüssiggaslieferung von pfiffiggas haben, beantworten wir diese gern! Die häufigsten Fragen samt Antworten haben wir auf den folgenden Seiten für Sie zusammengefasst. Unter den jeweiligen Themenbereichen finden Sie viele Informationen und nützliche Tipps.

Allgemeines

Die technischen Daten Ihres Tanks (Hersteller, Behälternummer, Baujahr, zulässiger Betriebsüberdruck, maximaler Inhalt, etc.) können Sie dem Typenschild auf Ihrem Tank entnehmen. Dieses befindet sich bei einem oberirdischen Tank gut sichtbar auf der Kopfseite des Tanks (runde Ansicht) in der Nähe der Armaturen bzw. bei einem unterirdischen Tank im Domschacht.

Für die Annahme Ihrer Bestellung benötigen wir neben den Angaben zu den regelmäßigen Prüfungen den Namen des Herstellers, die Behälternummer. das Baujahr und die Behältergröße.

Ein erdgedeckter Tank benötigt am wenigsten Platz und bietet einen guten Schutz gegen äußere Einwirkungen. Bei ausreichendem Platz kann der Flüssiggasbehälter aber auch oberirdisch und im Freien aufgebaut werden. Diese Form der Aufstellung ist kostengünstig und nur mit wenig baulichem Aufwand verbunden. Bei einer halboberirdischen Einlagerung ragen ca. 65 cm aus dem umgebenden Erdreich heraus.

Beachten Sie aber in jedem Falle die Technischen Regeln zur Aufstellung und Einlagerung gemäß TRF (Technische Regeln Flüssiggas).

Drei Tankarten:

– Oberirdischer Lagerbehälter

– Halboberirdischer Lagerbehälter

– Erdgedeckter Lagerbehälter

  1. Tankbehälter müssen vor Eingriffen unbefugter Personen geschützt werden. Dies können Sie durch eine abschließbare Armaturenhaube bzw. einen abschließbaren Domschachtdeckel oder in besonderen Fällen durch eine Einzäunung des Aufstellungsortes sicherstellen.
  2. In direkter Nähe zum Tankbehälter sind der Umgang mit offenem Feuer sowie das Rauchen verboten. Der umliegende Bereich um einen Tank muss frei von Bewuchs (Bäumen, Sträuchern) gehalten werden. Nur so ist jederzeit ein problemloser Zugang zum Tankbehälter gewährleistet.
  3. Der unmittelbare Bereich um Armaturenhaube und Domschacht muss jederzeit von Zündquellen wie elektrische Anschlüsse und Geräte frei gehalten werden. Während des Befüllungsvorgangs muss der direkte Bereich rund um den Tankbehälter von Zündquellen freigehalten werden, während die im weiteren umliegenden Bereich befindlichen elektrischen Geräte und sonstigen Zündquellen lediglich außer Betrieb gesetzt werden müssen.
  4. Oberirdisch aufgestellte Tanks sind mit einer speziellen, die Sonneneinstrahlung reflektierenden Lackierung versehen. Diese muss sauber gehalten werden, damit der Behälter gegen Erwärmung durch Sonneneinwirkung geschützt ist. In besonderen Aufstellungsräumen für Flüssiggasbehälter dürfen keine brennbaren oder sonstige anlagenfremde Gegenstände gelagert werden; es dürfen sich dort keine Kanaleinläufe, Kanäle, Schächte oder Öffnungen zu tieferliegenden Räumen befinden. Elektrische Anlagen müssen explosionsgeschützt ausgeführt sein (EX-Zone 1).
  5. Es muss ein Abstand zu Brandlasten (z.B. Holzschuppen o.ä.) von mindestens 5 m zum oberirdischen/halboberirdischen Behälter eingehalten werden. Innerhalb dieses Bereiches und unterhalb des oberirdischen Behälters dürfen keine brennbaren Stoffe (z.B. Brennholz) gelagert werden. Bauliche Veränderungen innerhalb eines Bereiches von 5 m sowie wesentliche Veränderungen des Umfeldes des Behälters bedürfen der vorherigen Absprache mit einer befähigten Person.

Bitte beachten Sie, dass wir nach §1004 BGB nur Tanks mit Flüssiggas befüllen dürfen, die sich in Kundeneigentum befinden. Senden Sie uns daher gemeinsam mit Ihrer Bestellung eine Kopie des Kaufbeleges als Eigentumsnachweis zu.

Anlieferung

Die Flüssiggaslieferung erfolgt in den meisten Fällen innerhalb von 7 Arbeitstagen ab Auftragsbestätigung. In den Wintermonaten und bei sehr hohem Bestellaufkommen kann sich die Lieferzeit verlängern.
Ein rechtlicher Anspruch auf Einhaltung der 7-tägigen Lieferfrist besteht nicht.

Grundsätzlich erfolgt kurz vor der Gaslieferung keine separate Ankündigung. Diese ist in vielen Fällen auch nicht notwendig, wenn der Tank frei zugänglich ist. Wenn Ihr Behälter nicht frei zugänglich ist oder Sie sich die Flüssiggaslieferung ankündigen lassen möchten haben Sie die Möglichkeit ein sogenanntes telefonisches Avis zu beauftragen. Mit diesem Service können Sie sich die Lieferung einen Tag vorher ankündigen lassen. Wegen des dadurch entstehenden Mehraufwandes erheben wir einen Aufschlag in Höhe von 8,40 EUR zuzüglich MwSt. Bitte beachten Sie, dass wir das telefonische Avis erheben müssen, sofern Ihr Behälter nicht frei zugänglich für die Spedition ist.

Der Behälter ist nicht frei zugänglich, wenn unsere Spedition den Behälter nicht selbstständig erreichen kann (z.B. durch verschlossene Zäune / Gartentore / Domschachtdeckel, Zufahrtswege für LKW nicht befahrbar).

Ja, pfiffiggas liefert deutschlandweit.

Ja, pfiffiggas liefert deutschlandweit.

Bezahlung

Einen Aufschlag erhebt pfiffiggas für die telefonische Ankündigung des Liefertermins (telefonisches Avis). Dies bedeutet für uns zusätzlichen Aufwand, der in den knapp kalkulierten Preisen nicht enthalten ist. Der Aufschlag für das telefonische Avis beläuft sich auf 8,40 EUR zuzüglich MwSt. Sofern Ihr Tank frei zugänglich ist, können Sie das telefonische Avis freiwillig zubuchen. Bei einem nicht frei zugänglichen Tank ist das Hinzubuchen des telefonischen Avis verpflichtend. Andernfalls ist eine Lieferung und die damit verbundene Leistungserfüllung für unsere Spedition nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Sollte Ihr Tank, anders als angegeben, nicht frei zugänglich sein, behalten wir uns vor, Ihnen die uns entstandene Mehrarbeit nach Aufwand zu berechnen.

Flüssiggas bestellen

Die technischen Daten Ihres Tanks (Hersteller, Behälternummer, Baujahr, zulässiger Betriebsüberdruck, maximaler Inhalt, etc.) können Sie dem Typenschild auf Ihrem Tank entnehmen. Dieses befindet sich bei einem oberirdischen Tank gut sichtbar auf der Kopfseite des Tanks (runde Ansicht) in der Nähe der Armaturen bzw. bei einem unterirdischen Tank im Domschacht.

Für die Annahme Ihrer Bestellung benötigen wir neben den Angaben zu den regelmäßigen Prüfungen den Namen des Herstellers, die Behälternummer. das Baujahr und die Behältergröße.

Unser Online-Bestellprozess erfolgt in 5 unkomplizierten Schritten:

  1. Preisrechner
    Unser Preisrechner vermittelt Ihnen als Kunde auf schnelle und bequeme Art mit welchen Kosten Sie bei einer Vollfüllung Ihres Tanks zu rechnen haben. Sie geben lediglich die Postleitzahl des Behälterstandortes sowie dessen Füllstand an und wählen Ihre Tankgröße aus. Schon erhalten Sie Ihren Flüssiggaspreis, die sich errechnende Bestellmenge und den Gesamtpreis incl. MwSt. und Transport angezeigt.
  2. Eingabe der persönlichen Daten
    Sie geben Ihre persönlichen Daten, wie Name, Anschrift des Behälterstandortes und E-Mailadresse an, ggf. auch eine davon abweichende Rechnungsadresse.
  3. Angabe der Behälterdaten
    Nun benötigen wir noch die Behälterdaten (Behälternummer, Hersteller, Baujahr, Lagerart). Den Eigentumsnachweis zu Ihrem Tank (am besten die Rechnung über den Kauf) sowie die aktuellen Prüfungsdokumente können Sie im Online-Bestellprozess bequem hochladen oder Sie senden uns diese nach Abschluss der Bestellung per E-Mail, Post oder Fax zu.
  4. Zahlarten
    Wir stellen Ihnen nach der Belieferung eine Rechnung mit einem Zahlungsziel von 10 Tagen ohne Abzug.
  5. Bestätigungsseite
    Zum Abschluss der Bestellung erhalten Sie eine Zusammenfassung der von Ihnen eingegebenen Daten. Dabei können Sie diese noch einmal überprüfen und ggf. ändern. Sind alle Daten korrekt, brauchen Sie Ihre Bestellung nur noch per Klick abzusenden. Alle Informationen zur Ihrer Bestellung erhalten Sie außerdem noch einmal per E-Mail zugeschickt.

Die Flüssiggaslieferung erfolgt in den meisten Fällen innerhalb von 7 Arbeitstagen ab Auftragsbestätigung. In den Wintermonaten und bei sehr hohem Bestellaufkommen kann sich die Lieferzeit verlängern.
Ein rechtlicher Anspruch auf Einhaltung der 7-tägigen Lieferfrist besteht nicht.

Ihren aktuellen Tankinhalt können Sie über die Inhaltsanzeige an Ihrem Tank ablesen. Diese befindet sich unter der abschließbaren Haube Ihres Flüssiggastanks. Auf einer Skala von 0-95 % wird die aktuelle Füllstandsmenge angezeigt. Achtung: Auf Grund von Sicherheitsvorschriften darf ein Gastank maximal 85 % Flüssiggas enthalten – damit wird sichergestellt, dass genügend Puffer für eine temperaturbedingte Ausdehnung des Gases gegeben ist.

Die Mindestbestellmenge beträgt 1.000 Liter. Bei unserer attraktiven Preisgestaltung ist die Belieferung von kleineren Liefermengen leider nicht möglich.

Seit dem 01.07.2020 berechnen wir die Mehrwertsteuer mit 16 %. Ausschlaggebend ist der Liefertermin.

Grundsätzlich erfolgt kurz vor der Gaslieferung keine separate Ankündigung. Diese ist in vielen Fällen auch nicht notwendig, wenn der Tank frei zugänglich ist. Wenn Ihr Behälter nicht frei zugänglich ist oder Sie sich die Flüssiggaslieferung ankündigen lassen möchten haben Sie die Möglichkeit ein sogenanntes telefonisches Avis zu beauftragen. Mit diesem Service können Sie sich die Lieferung einen Tag vorher ankündigen lassen. Wegen des dadurch entstehenden Mehraufwandes erheben wir einen Aufschlag in Höhe von 8,40 EUR zuzüglich MwSt. Bitte beachten Sie, dass wir das telefonische Avis erheben müssen, sofern Ihr Behälter nicht frei zugänglich für die Spedition ist.

Der Behälter ist nicht frei zugänglich, wenn unsere Spedition den Behälter nicht selbstständig erreichen kann (z.B. durch verschlossene Zäune / Gartentore / Domschachtdeckel, Zufahrtswege für LKW nicht befahrbar).

Ein erdgedeckter Tank benötigt am wenigsten Platz und bietet einen guten Schutz gegen äußere Einwirkungen. Bei ausreichendem Platz kann der Flüssiggasbehälter aber auch oberirdisch und im Freien aufgebaut werden. Diese Form der Aufstellung ist kostengünstig und nur mit wenig baulichem Aufwand verbunden. Bei einer halboberirdischen Einlagerung ragen ca. 65 cm aus dem umgebenden Erdreich heraus.

Beachten Sie aber in jedem Falle die Technischen Regeln zur Aufstellung und Einlagerung gemäß TRF (Technische Regeln Flüssiggas).

Drei Tankarten:

– Oberirdischer Lagerbehälter

– Halboberirdischer Lagerbehälter

– Erdgedeckter Lagerbehälter

  1. Tankbehälter müssen vor Eingriffen unbefugter Personen geschützt werden. Dies können Sie durch eine abschließbare Armaturenhaube bzw. einen abschließbaren Domschachtdeckel oder in besonderen Fällen durch eine Einzäunung des Aufstellungsortes sicherstellen.
  2. In direkter Nähe zum Tankbehälter sind der Umgang mit offenem Feuer sowie das Rauchen verboten. Der umliegende Bereich um einen Tank muss frei von Bewuchs (Bäumen, Sträuchern) gehalten werden. Nur so ist jederzeit ein problemloser Zugang zum Tankbehälter gewährleistet.
  3. Der unmittelbare Bereich um Armaturenhaube und Domschacht muss jederzeit von Zündquellen wie elektrische Anschlüsse und Geräte frei gehalten werden. Während des Befüllungsvorgangs muss der direkte Bereich rund um den Tankbehälter von Zündquellen freigehalten werden, während die im weiteren umliegenden Bereich befindlichen elektrischen Geräte und sonstigen Zündquellen lediglich außer Betrieb gesetzt werden müssen.
  4. Oberirdisch aufgestellte Tanks sind mit einer speziellen, die Sonneneinstrahlung reflektierenden Lackierung versehen. Diese muss sauber gehalten werden, damit der Behälter gegen Erwärmung durch Sonneneinwirkung geschützt ist. In besonderen Aufstellungsräumen für Flüssiggasbehälter dürfen keine brennbaren oder sonstige anlagenfremde Gegenstände gelagert werden; es dürfen sich dort keine Kanaleinläufe, Kanäle, Schächte oder Öffnungen zu tieferliegenden Räumen befinden. Elektrische Anlagen müssen explosionsgeschützt ausgeführt sein (EX-Zone 1).
  5. Es muss ein Abstand zu Brandlasten (z.B. Holzschuppen o.ä.) von mindestens 5 m zum oberirdischen/halboberirdischen Behälter eingehalten werden. Innerhalb dieses Bereiches und unterhalb des oberirdischen Behälters dürfen keine brennbaren Stoffe (z.B. Brennholz) gelagert werden. Bauliche Veränderungen innerhalb eines Bereiches von 5 m sowie wesentliche Veränderungen des Umfeldes des Behälters bedürfen der vorherigen Absprache mit einer befähigten Person.

Bevor wir Ihren Auftrag bestätigen können, benötigen wir Ihren Eigentumsnachweis zum Behälter (am besten eine Rechnung über den Behälterkauf) sowie die aktuellen Prüfbescheinigungen (äußere und innere Prüfung). Sofern bei Ihrem Flüssiggastank aufgrund des Baujahres noch keine innere Prüfung durchgeführt wurde, benötigen wir stattdessen die Konformitätserklärung des Behälterherstellers. Sie haben die Möglichkeit die Dokumente im Bestellprozess hochzuladen oder im Nachgang per E-Mail,  Post oder Fax nachzureichen.

Unter einem telefonischen Avis versteht man die telefonische Ankündigung des Liefertermins. Dies bedeutet für uns zusätzlichen Aufwand, der in den knapp kalkulierten Preisen nicht enthalten ist. Der Aufschlag für das telefonische Avis beläuft sich auf 8,40 EUR zuzüglich MwSt. Sofern Ihr Tank frei zugänglich ist, können Sie das telefonische Avis freiwillig zubuchen. Bei einem nicht frei zugänglichen Tank ist das Hinzubuchen des telefonischen Avis verpflichtend. Andernfalls ist eine Lieferung und die damit verbundene Leistungserfüllung für unsere Spedition nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis. Sollte Ihr Tank, anders als angegeben, nicht frei zugänglich sein, behalten wir uns vor, Ihnen die uns entstandene Mehrarbeit nach Aufwand zu berechnen.

Bitte beachten Sie, dass wir nach §1004 BGB nur Tanks mit Flüssiggas befüllen dürfen, die sich in Kundeneigentum befinden. Senden Sie uns daher gemeinsam mit Ihrer Bestellung eine Kopie des Kaufbeleges als Eigentumsnachweis zu.

Ab Auftragsbestätigung durch uns dauert es ca. 7 Arbeitstage bis zur Lieferung. Da auch die Prüfung Ihrer Dokumente (Eigentumsnachweis) einige Zeit in Anspruch nehmen kann, empfehlen wir Ihnen, abhängig von Ihrem Gebrauchsverhalten, rechtzeitig zu bestellen.

Einen Aufschlag erhebt pfiffiggas für die telefonische Ankündigung des Liefertermins (telefonisches Avis). Dies bedeutet für uns zusätzlichen Aufwand, der in den knapp kalkulierten Preisen nicht enthalten ist. Der Aufschlag für das telefonische Avis beläuft sich auf 8,40 EUR zuzüglich MwSt. Sofern Ihr Tank frei zugänglich ist, können Sie das telefonische Avis freiwillig zubuchen. Bei einem nicht frei zugänglichen Tank ist das Hinzubuchen des telefonischen Avis verpflichtend. Andernfalls ist eine Lieferung und die damit verbundene Leistungserfüllung für unsere Spedition nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Sollte Ihr Tank, anders als angegeben, nicht frei zugänglich sein, behalten wir uns vor, Ihnen die uns entstandene Mehrarbeit nach Aufwand zu berechnen.

Ja, pfiffiggas liefert deutschlandweit.

Ja, pfiffiggas liefert deutschlandweit.

Prüfungen

Die technischen Daten Ihres Tanks (Hersteller, Behälternummer, Baujahr, zulässiger Betriebsüberdruck, maximaler Inhalt, etc.) können Sie dem Typenschild auf Ihrem Tank entnehmen. Dieses befindet sich bei einem oberirdischen Tank gut sichtbar auf der Kopfseite des Tanks (runde Ansicht) in der Nähe der Armaturen bzw. bei einem unterirdischen Tank im Domschacht.

Für die Annahme Ihrer Bestellung benötigen wir neben den Angaben zu den regelmäßigen Prüfungen den Namen des Herstellers, die Behälternummer. das Baujahr und die Behältergröße.

  1. Tankbehälter müssen vor Eingriffen unbefugter Personen geschützt werden. Dies können Sie durch eine abschließbare Armaturenhaube bzw. einen abschließbaren Domschachtdeckel oder in besonderen Fällen durch eine Einzäunung des Aufstellungsortes sicherstellen.
  2. In direkter Nähe zum Tankbehälter sind der Umgang mit offenem Feuer sowie das Rauchen verboten. Der umliegende Bereich um einen Tank muss frei von Bewuchs (Bäumen, Sträuchern) gehalten werden. Nur so ist jederzeit ein problemloser Zugang zum Tankbehälter gewährleistet.
  3. Der unmittelbare Bereich um Armaturenhaube und Domschacht muss jederzeit von Zündquellen wie elektrische Anschlüsse und Geräte frei gehalten werden. Während des Befüllungsvorgangs muss der direkte Bereich rund um den Tankbehälter von Zündquellen freigehalten werden, während die im weiteren umliegenden Bereich befindlichen elektrischen Geräte und sonstigen Zündquellen lediglich außer Betrieb gesetzt werden müssen.
  4. Oberirdisch aufgestellte Tanks sind mit einer speziellen, die Sonneneinstrahlung reflektierenden Lackierung versehen. Diese muss sauber gehalten werden, damit der Behälter gegen Erwärmung durch Sonneneinwirkung geschützt ist. In besonderen Aufstellungsräumen für Flüssiggasbehälter dürfen keine brennbaren oder sonstige anlagenfremde Gegenstände gelagert werden; es dürfen sich dort keine Kanaleinläufe, Kanäle, Schächte oder Öffnungen zu tieferliegenden Räumen befinden. Elektrische Anlagen müssen explosionsgeschützt ausgeführt sein (EX-Zone 1).
  5. Es muss ein Abstand zu Brandlasten (z.B. Holzschuppen o.ä.) von mindestens 5 m zum oberirdischen/halboberirdischen Behälter eingehalten werden. Innerhalb dieses Bereiches und unterhalb des oberirdischen Behälters dürfen keine brennbaren Stoffe (z.B. Brennholz) gelagert werden. Bauliche Veränderungen innerhalb eines Bereiches von 5 m sowie wesentliche Veränderungen des Umfeldes des Behälters bedürfen der vorherigen Absprache mit einer befähigten Person.

Bitte beachten Sie, dass wir nach §1004 BGB nur Tanks mit Flüssiggas befüllen dürfen, die sich in Kundeneigentum befinden. Senden Sie uns daher gemeinsam mit Ihrer Bestellung eine Kopie des Kaufbeleges als Eigentumsnachweis zu.